Accueil / Traductions / Deutsch / Warum ist Jesus so spannend für einen atheistischen Forscher ?

Warum ist Jesus so spannend für einen atheistischen Forscher ?

Bart Ehrmann

Nach einer Übersetzung ins französische von Melissa Short

Warum sein Leben damit verbringen, über jemand, an den man nicht glaubt, zu lesen, zu denken, zu schreiben, zu lehren ? In einem gewissen Sinne, ist die Frage lsehr logisch.Muss man, um Jesus so spannend zu finden, gläubig sein ? Aber ich denke, dass es leicht ist, diese Frage zu beantworten Ich lehre an einer Universität , an der Forschung ernst genommen wird. An Universitäten dieser Art, kann man zahlreiche Forscher in Geschichte oder Literatur finden, die über zahlreiche Themen lehren. Es ist selten, dass diese Professoren an das glauben, worüber sie lehren.

Zum Beispiel können Professoren der politischen Wissenschaften, Vorlesungen über Karl Marx abhalten , oder über ihn schreiben, was nicht bedeutet, dass sie Marxisten sind. Professoren für die Geschichte des XX. Jahrhunderts können Vorlesungen über das Dritte Reich abhalten oder daüber schreiben , aber das bedeutet nicht, dass sie Nazis sind. Ich könnte lange so fortfahren.

Diejenigen, die Forschung als Beruf betreiben, konzentrieren sich am Ende immer auf ein Thema das sie lebhaft interessiert, das sie so spannend finden um ganz davon eingenommen zu werden. Das hat nichts mit Glauben zu tun, sondern mit der Erkenntnis über die Wichtigkeit dieses Themas. Und wer hat, in der abendländlichen Kultur, mehr Bedeutung als Jesus ? Ich habe keine Schwierigkeit zu verstehen, warum ich so eingenommen bin von den Erkenntnissen über das Leben Jesu, von seinen Lehren , von der religiösen Bewegung die nach seinem Tod einsetzte. Die Jünger Jesu haben schliesslich die Welt erobert (nach vier Jahrhunderten) und die christliche Kirche ist die wichtigste, einflussreichste Institution im Abendland geworden, nach welchen Standpunkt man es auch betrachtet – politisch,sozial, kulturell, wirtschaftlich oder intellektuell. Meiner Meinung nach ist es ganz logisch , über die christliche Tradition, angefangen bei Jesus, zu forschen, zu schreiben , zu lehren. Sonderbar wäre, wenn ich das täte, ohne mich dafür zu interessieren.


À propos Gilles

a été pasteur à Amsterdam et en Région parisienne. Il s’est toujours intéressé à la présence de l’Évangile aux marges de l’Église. Il anime depuis 17 ans le site Internet Protestants dans la ville.

Laisser une réponse

Votre adresse email ne sera pas publiéeLes champs requis sont surlignés *

*

Ce site utilise Akismet pour réduire les indésirables. En savoir plus sur comment les données de vos commentaires sont utilisées.